Aurelia Verdieri  Dipl. Naturärztin ANHK

Home / Aktuelles / Einführung / Angebot / Portrait / Weiteres / Kontakt

 

> Puls- und Zungendiagnose

> Akupunktur

> Toyohari

> Tuina

> Moxibustion

> Arzneimitteltherapie

> Ernährung

> Feng Shui

 

 

Moxibustion

Ein weiteres Behandlungsverfahren, das zusammen mit der Akupunktur oder auch getrennt für sich durchgeführt werden kann, ist die Moxibustion.

Hierbei wird die Wolle aus den Blättern des Beifusses (Artemisia vulgaris) auf den Nadeln oder mit Unterlage aus Knoblauch- oder Ingwerscheibe über Akupunkturpunkten verglüht. Diese besonders heilsame Wärme stärkt den Organismus, es wird Kälte aus den Meridianen und den Organen vertrieben, das Immunsystem stimuliert, die Zirkulation verbessert und Stagnationen werden gelöst.