Aurelia Verdieri  Dipl. Naturärztin ANHK

Home / Aktuelles / Einführung / Angebot / Portrait / Weiteres / Kontakt

 

> Puls- und Zungendiagnose

> Akupunktur

> Toyohari

> Tuina

> Moxibustion

> Arzneimitteltherapie

> Ernährung

> Feng Shui

 

 

Toyohari

Japanische Akupunktur
Toyohari ist eine Weiterentwicklung und Verfeinerung der klassischen chinesischen Akupunktur. Die sehr sanfte und schmerzfreie Behandlungstechnik, die in Japan von blinden Akupunkteuren entwickelt wurde, reguliert durch einen nicht invasiven Akupunkturstil die Selbstheilungskräfte im Körper.
Nach einer genauen Anamnese des Beschwerdebilds, der Puls- und Bauchdiagnostik sowie der Palpation und visuellen Betrachtung der Leitbahnen wird die Behandlung festgelegt. Toyohari verlangt viel Fingerspitzenfertigkeit und Feinfühligkeit. Der Effekt wird während der Behandlung immer wieder am Pulsbefund kontrolliert.

Die schmerzlose Behandlung eignet sich besonders gut für Kinder, sehr sensible und erschöpfte Personen, für alle, die Angst vor Nadeln haben, aber auch für diejenigen Personen, die eine sanfte und doch sehr wirkungsvolle Akupunktur wünschen.